Das Kaninchenjahr – Kaninchen im Winter

Das Kaninchen hat ein tolles Leben: umsorgt und gepflegt wird es das ganze Jahr. Worauf du in den einzelnen Jahreszeiten achten solltest was dein Kaninchen angeht und auch was du in den einzelnen Abschnitten tun kannst erfährst du hier.

Der Winter

Das Kaninchen:

Nun steht wieder der Schnee bevor, kalte Temperaturen und kurze Tage. Nicht besonders angenehm. Aber dank ihres Winterfells sind die Kaninchen bestens geschützt. Hinzu kommt, dass sich die Kaninchen gegenseitig wärmen, deswegen bitte immer mehrere Tiere zusammen halten. Auch ein sicherer und warmer Unterschlupf für deine langohrigen Freunde ist von Vorteil bei eisiger Kälte.

Gern spielen Kaninchen im Schnee, der eignet sich nämlich prima zum Buddeln.

Das kannst du tun:

Spätestens jetzt muss das Gehege winterfest gemacht werden, d.h. am besten den Boden dick mit Stroh oder Rindenmulch auslegen. Alle Dächer vom Unterschlupf sollten wasserdicht sein, eventuell ist es auch nicht schlecht vor Wind zu schützen. Denke auch an eine Isolierung der Stallwände, damit die eisige Kälte nicht so schnell zu deinen Kaninchen gelangt.

Beim Füttern musst du vor allem darauf achten, dass das Wasser nicht einfriert – wie auch schon unter „Wasserspender“ beschrieben, gibt es mittlerweile auch beheizte Modelle.

Beim Essen darauf achten, dass nicht zu viel gegeben wird, was einfrieren kann – lieber öfter kleine Portionen Gemüse oder Salat und das dann frisch.